Startseite | Über VertriebsOffice | Ihre Werbung | Expertenteam | Archiv | Presse | Suche | Kontakt | Datenschutz | Impressum
Sie sind nicht angemeldet

So geht's

Partner stellen sich vor

73108 Gammelsha

Ihr unabhängiger Geschäftspartner von Ziami GmbH

42799 Leichling

PM-International

04416 Markkleeb

Neways

3704 Krattigen

sygnery

26409 Witt 

Sales-Manager

 Hier mit dabei sein ...

FaceBook

Umfrage

Wievel verdienen Sie monatlich im Network Marketing?

unter 250,- €
250,- € bis 500,- €
500,- € bis 1500,- €
1500,- € bis 2500,- €
2500,- € bis 5000,- €
5000,- € bis 10000,- €
über 10000,- €



Ergebnisse
Umfragen

Stimmen 5627

Körper und Geist, die untrennbare Einheit

04.06.2007
Wenn Menschen denken und fühlen, tun sie es nicht als körperloser Gegenstand. Das Empfinden eines Menschen spiegelt die Körpersprache wieder. Wir erkennen den Stolz eines Menschen: Er hält seinen Körper und seinen Kopf aufrecht, macht sich groß und schwellt seine Brust Gedanken und Körpersprache bilden eine Einheit und lassen sich nicht trennen. Nutzen auch sie diese Wechselwirkung, um in jeder Situation die entsprechende Stimmung und passende Körpersprache zu erzeugen.

ie Wechselwirkung von Körper und Psyche sind mittlerweile unumstritten. Das wurde auch in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt. John Riskind und Carolyn Gotay bewiesen in einer experimentellen Untersuchung, das eine gekrümmte Körperhaltung, schneller zu Depression, Mutlosigkeit oder Aufgeben aktiviert. Gary Wells und Richard Petty stellten fest, dass in unserem Kulturkreis, das Kopfnicken zustimmende Gedanken erzeugt und ein Kopfschütteln ablehnende Gedanken. Jede Körperhaltung hat Einfluss auf unsere Gedanken und jeder Gedanke spiegelt sich im Körper wieder. Die alleinige Vorstellung führt schon zu körperlichen Reaktionen. Stellen Sie sich einfach vor, wie Sie den Saft einer frisch gepressten Limonenhälfte konsumieren. Spüren Sie die Speichelreaktion in Ihre Mund?

Unsere Wahrnehmung beruht auf dem Gefühl, Verstand und Intuition. Diese drei bilden die vollständige, ganzheitliche Wahrnehmung. Das Gefühl ist unsere Seele, der Verstand unser Denken und das Handeln unser Körper. Diese Komponenten sind im ständigen Wechselspiel. Ich kann nicht fühlen ohne zu denken und auch nicht denken ohne zu fühlen oder fühlen und denken ohne körperliche Reaktion. Alle körperlichen und psychischen Reaktionen folgen letztendlich durch unser Denken, Fühlen oder unsere Körperhaltung. Ein Gedanke erzeugt einen körpersprachlichen Ausdruck und eine bestimmte Körperhaltung kann ein Gefühl oder einen Gedanken blockieren. Es ist ein Regelkreis der immer geschlossen bleibt. Überprüfen wir diesen Tatbestand:

Stellen Sie sich vor, Sie erhalten eine zermürbende Botschaft: Setzen Sie sich niedergeschlagen und völlig kraftlos hin. Ihr Brustkorb ist eingefallen, die Schultern hängen nach vorne, neigen Sie Ihren Kopf zu Boden, Ihre Mimik ist vollkommen leblos. Spüren Sie schon  die imaginäre Last in Ihrem Nacken? Versuchen Sie nun einen positiven Gedanken zu fassen – es funktioniert nicht.




Nun anders herum: Erinnern Sie sich noch daran, als Sie das letzte Mal so richtig in Hochstimmung waren? Wie haben Sie sich zum Beispiel gefühlt, als Sie frisch verliebt waren oder einen wichtigen Geschäftsabschluss erreicht haben? Sie waren voller Energie und extrem selbstbewusst. Und welche Auswirkungen hatte diese Stimmung auf Ihre Körpersprache? Bestimmt hat sich ihr Körper gestrafft und aufgerichtet, Sie sind aus sich herausgegangen und haben intensiver gestikuliert als sonst. Ihre Mimik war sicherlich strahlend und freundlich.

Dass Körpersprache nicht nur gewisse Stimmungen hervorrufen, sondern auch Gefühle blockieren kann, zeigen Ihnen diese Übungen:

Ziehen Sie Ihre Augenbrauen so hoch wie möglich, so dass Sie ganz große Augen bekommen und versuchen Sie dann wütend zu sein und auch so zu wirken.

Wahrscheinlich müssen Sie bei diesem vergeblichen Unterfangen über sich selber lachen. Ganz leicht gelingt es jedoch, seinen Ärger zu zeigen, wenn die Augenbrauen zusammengezogen werden.

Jetzt beißen Sie ganz fest die Zähne zusammen und denken Sie positiv. Kaum möglich, oder?

Ebenso wenig werden Sie es schaffen, einen negativen Gedanken zu fassen während sie mit den Augen rollen und mit der Zunge über Ihre Lippen fahren.

Wie Sie aus diesen einfachen Übungen erkennen, ist die Körpersprache die kurzfristigste Veränderung für unseren Zustand. Halte ich selbst Vorträge – und das ist ja mein Job, dann achte ich bewusst auf meine Spannung im Körper. Denn nur wenn mein Körper auf Spannung ist, dann habe ich auch mehr Energie zur Verfügung. Denn mein Gehirn registriert „Oh, Spannung – Ich muss Energie bereit setzen.“ Und auch Sie sollten in Zukunft darauf achten, wenn sie Menschen begeistern wollen, für sich gewinnen möchten, egal ob es sich um ein Verkaufsgespräch, eine Präsentation oder einen Flirt handelt, dann muss der Körper in Spannung sein, denn nur so kann der Funke überspringen.

Wenn nun unsere Gedanken einen starken Einfluss auf unser Erscheinungsbild haben, dann sollten wir dies auch nutzen. Denn, je besser Ihre Stimmung desto schneller erhalten Sie Zustimmung. Wenn wir unsere Stimmung durch bestimmte Verhaltensweisen beeinflussen können, wieso sollten wir uns diesen Effekt nicht zunutze machen, um unser seelisches Wohlbefinden zu steigern? Um negative in positive Stimmungen zu wandeln? Wie gut das funktionieren kann, beweist eine Untersuchung des Mannheimer Psychologen Fritz Strack.

Ein Test zum Mitmachen

Klemmen Sie sich einen Stift zwischen die Zähne, ohne dass Ihre Lippen ihn berühren. Was passiert? Genau – Ihre Mundwinkel zeigen nach oben als ob Sie lachen! Und automatisch bessert sich Ihre Laune.
 

Versuchen Sie es auch mal andersrum – mit dem Stift zwischen den Lippen. Ist Ihnen jetzt zum Lachen? Wahrscheinlich nicht – denn bei dieser Mimik sind Ihre Lachmuskeln blockiert und Ihr Hirn erhält keinen Befehl, fröhlich zu sein.

Die Seele „auszutricksen“ funktioniert prima. Auch wenn es sich zuerst vielleicht ein bisschen so anfühlt, als ob man sich selbst etwas vorspielt – unsere Stimmung wird sich nach einiger Zeit immer auf den Körper einstellen. Der Grund? Körper und Seele sind stets bemüht, im Einklang zu sein.

Um also negative Stimmungen zu verscheuchen und auf positive Gedanken zu kommen, greifen Sie dem Gefühlszustand, den Sie anstreben, mit Ihrer Körpersprache voraus:

Sie suchen den Weg aus einem Stimmungstief? Dann bringen Sie Ihren Körper auf Spannung. Straffen Sie Ihre Haltung, heben Sie den Kopf und atmen Sie kräftig ein und aus. Schon bald werden Sie sich energiegeladener fühlen und gute Laune ausstrahlen. Sind Sie gut gelaunt, so werden Sie auch in den meisten Fällen positive Laune ernten. Wer selber positiv gestimmt ist, kann auch andere begeistern. Jeder Reiz eine Reaktion.






Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Monika Matschnig



Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Verwandte Themen

1. Erfolgreich durch Selbst-Tuning
2. 8 Prinzipien für mehr Effektivität
3. Ein Leiden macht Karriere - Mit Gratis-Selbst-Test „Sind Sie Burn-out-gefährdet?“
4. Der bewegte Manager – ein Leben im Sauerstoffüberschuß
5. Das ABC der Lebenskraft
6. Der perfekte Tag - 11 Regeln für mehr Lebenskraft
7. 6 Geheime Powertipps
8. Kraft im Kreuz - Keine Rückenschmerzen mehr im Büro
9. Health-Management - Wie Unternehmen ihre Krankenkosten senken können
10. Die Bären-Strategie: In der Ruhe liegt die Kraft


Über den Autor

Monika Matschnig
Monika Matschnig: Die Expertin

Dipl. Psychologin und Expertin für Körpersprache, Wirkung und Performance


Werbung

Werbung




Sponsoren

Kredit für Selbstständige und Freiberufler auch in schwierigen Fällen!

Login

Benutzername

Passwort

Sicherheits-Code: Sicherheits-Code
Sicherheitscode eingeben

Kostenlos registrieren!. Gestalten Sie Ihr eigenes Erscheinungsbild. Passen Sie das Seitenlayout Ihren Wünschen an

Anzeige



Wer ist Online

Zur Zeit sind 282 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Nächste 4 Termine


Dezember 2018
  1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen

Ausstellungen
Kongresse
Messen
Sonstige
Treffen
Veranstaltung

Literaturtipps



Diskussionsforen


Aktuelle Beiträge ...

Sucht jemand einen alten Unimog?

Gebrauchte Pferdeanhänger zum Bestpreis

Auf der Suche nach Schauspiel-Jobs?

Ihr Vertreter in Russland

Ihr Vertreter in Russland

Ihre Hände auf die richtige Die Besten Größe Nike Free Tenni

500-2.000 Euro/Tag mit Promotion-Stand-Tätigkeit in München

Nutzen Sie die Gunst der Stunde mit dem neuen M-Commerce

Visitenkarten

Tagungsraum Hamburg

Diskutieren Sie hier ...

Handelsvertreter

Direktvertrieb

Network Marketing & MLM

Vertriebsmitarbeiter

Partnerprogramme

Franchising

Motivation

Weiterbildung

Fehler rund um den Vertrieb


vertriebsoffice.de ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
Wenn Sie an Werbung in vertriebsoffice.de interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
© 1996 - 2016 LayerMedia und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.